• Bäckerei, Konditorei Eichler
  • Bäckerei, Konditorei Eichler
  • Bäckerei, Konditorei Eichler
Bäckerei, Konditorei Eichler1 Bäckerei, Konditorei Eichler2 Bäckerei, Konditorei Eichler3

NACHHALTIGKEIT

Aus Liebe zu unserer Erde.

Nachhaltigkeit spielt in unserem Unternehmen eine große Rolle. Mit verschiedenen Maßnahmen wollen wir unseren Teil dazu beitragen, unsere Umwelt zu schonen und sorgsam mit den Ressourcen unseres Planeten umzugehen.

Lebensmittelver(sch)wendung:

Hunger ist auch im Jahr 2021 leider noch immer ein großes Thema. Umso mehr schmerzt uns die Tatsache, dass etwa 1/3 aller weltweit produzierten Nahrungsmittel auf dem Weg zum Konsumenten vernichtet wird oder im Müll landet.

Was wir garantieren können:

  • Bei uns wird mit Sicherheit nichts weggeworfen!
  • Wir kalkulieren die zu produzierende Menge an Backwaren täglich mit Hilfe von Aufzeichnungen aus den Vorjahren, Erfahrungen aus der Vergangenheit und aktuellen Bestellungen neu, sodass bereits in der Produktion kein unnötiger Überschuss entsteht!
  • In unserem Stammhaus sowie in der Filiale Gründberg gibt es von Montag bis Freitag ab 17:30 bis Geschäftsschluss Gebäck, Weißbrot und Plunder zum 1/2 Preis!
  • Übrig gebliebenes Schwarzbrot wird, sofern nicht für dunkle Brösel benötigt, am Folgetag ebenso zum 1/2 Preis angeboten!
  • Die wenigen Lebensmittel, die nach Geschäftsschluss nicht verkauft werden können werden zu diversen Produkten wie Knödelbrot oder Semmelbrösel verarbeitet.

Regionale Partner - regionale Rohstoffe

Kurze Transportwege, das Wissen um eine saubere Landwirtschaft und der enge regelmäßige Kontakt sind nur einige wenige Punkte, warum es uns wichtig ist mit so vielen Partnern wie möglich aus der näheren Umgebung zusammenzuarbeiten.

Wir denken regional statt global und möchten auch in Zukunft die Kooperationen mit Firmen aus der Umgebung ausbauen.

 

Nähere Infos dazu finden Sie hier:

» AUS DER REGION

Verpackung und Müllvermeidung

Das Thema Umweltverschmutzung durch Kunststoff & Co. ist aktueller als je zuvor. Wir setzen schon seit jeher auf Tüten und Tragetaschen aus Papier. Gerne können Sie auch Ihre eigenen Taschen, Dosen, Boxen usw. zu uns mitbringen, damit wir diese mit unseren handgemachten Spezialitäten füllen können. Bei unseren diversen Getränken im Verkauf versuchen wir eine gesunde Mischung aus recycelten PET-Flaschen sowie Ein- und Mehrweggebinden aus Glas anzubieten. Natürlich arbeiten wir auch auf diesem Gebiet laufend daran, weitere Verbesserungen in Sachen Müllvermeidung voranzutreiben.

Altes Brot ist nicht hart. Kein Brot, das ist hart!

Natürlich kann es immer wieder mal passieren, dass das ein oder andere Stück Gebäck oder Brot zu viel gekauft wird bzw. der Hunger einfach nicht groß genug war.

Was also tun mit „harten“ Backwaren? Hier finden Sie unsere liebsten Rezeptvorschläge um Lebensmittelverschwendung vorzubeugen – so landet bestimmt kein Stück im Müll:

Strammer Max

Das braucht man dafür:

  • 4 Scheiben Brot
  • 4 Scheiben Schinken
  • 4 Scheiben Käse nach Wahl
  • 4 Eier
  • Etwas Butter

So wird’s gemacht:

Die Brotscheiben bestreicht man dünn mit Butter und legt jeweils eine Scheibe Schinken darauf.

Nun kann man (wer möchte) noch dünn geschnittene Essiggurken und ein paar Paprikastreifen auf den Schinken legen. Über das Ganze gibt man jeweils eine Scheibe Käse!

Die belegten Brote 10-15 Min. bei ca. 150 Grad in den Backofen schieben bis der Käse eben etwas verlaufen ist.

In dieser Zeit aus den Eiern Spiegeleier braten und vor dem Servieren auf die überbackenen Brote geben.

Schmeckt lecker und geht schnell. Der Belag mit Essiggurke und Paprikastreifen ist Geschmacksache - macht aber alles etwas saftiger!

Scheiterhaufen

Das braucht man dafür:

  • 500 g Brioche
  • 4 Stück Eiklar
  • 4 Stück Eidotter
  • 400 ml Milch
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Zitronenschale
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Semmelbrösel

Für die Fülle:

  • 600 g Äpfel
  • 4 EL Zucker
  • 1 Msp Zimt

Für die Schneehaube:

  • 2 Stück Eiklar
  • 40 g Zucker

So wird’s gemacht:

Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden, danach mit Zucker und Zimt vermischen. Brioche in dünne Scheiben schneiden.

Milch mit Dotter, Vanillezucker und der geriebenen Zitronenschale gut verrühren und die Briochescheiben darin für fünf Minuten ziehen lassen.

Das Backrohr auf 170 Grad vorheizen, eine Auflaufform mit Butter einstreichen und mit Semmelbrösel bestreuen.

Eiklar zu steifem Schnee schlagen, den restlichen Zucker gut einrühren. Äpfel etwas ausdrücken, mit dem Brioche vermischen, Schnee vorsichtig unterheben und in die Auflaufform füllen.

Auf der mittleren Schiene circa 50-60 Minuten backen. Danach Eiklar und Zucker zu Schnee schlagen, den Scheiterhaufen aus dem Rohr nehmen und mit dem Schnee bestreichen.

Im Backrohr bei 250 Grad Oberhitze kurz backen bis der Schnee anfängt sich leicht braun zu färben.

Semmelknödel

Das braucht man dafür:

  • 6 altbackene Semmeln
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 10 g Butter
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 250 ml Milch
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Evtl. Semmelbrösel zum Binden

So wird’s gemacht:

Die Semmeln in kleine Würfel oder in dünne Scheiben schneiden. Die gehackte Petersilie und die Zwiebel in der Butter ganz kurz anschwitzen, aber keine Farbe nehmen lassen, dann mit den Semmelwürfeln mischen. Die Milch bis kurz vorm Kochen erhitzen und über die Brotwürfel gießen. Etwa 10 Minuten quellen lassen.
Die mit Salz und Pfeffer verquirlten Eier dazugeben und alles zu einem nicht zu festen Teig verrühren. Sollte der Teig doch zu weich sein, etwas Semmelbrösel einrühren, kein Mehl verwenden.
Mit nassen Händen tennisballgroße Knödel formen und in der siedenden, aber nicht sprudelnd kochenden Flüssigkeit (Salzwasser oder Suppe) in 20 Minuten gar ziehen lassen, bis sie nach oben steigen.


Semmelknödel passen ideal zu Gulasch, Schweinsbraten oder auch als vegetarische Variante zu Schwammerlsauce.

Richtige Lagerung

Ganz wichtig für eine lange Frischhaltung ist natürlich auch die richtige Lagerung der Backwaren.

 

Wir empfehlen unseren KundInnen diese am besten in einer Brotdose aus Keramik oder einem einfachen Stoff- oder Leinensackerl aufzubewahren.

Bitte vermeiden Sie unbedingt jegliche Lagerung in einem Kunststoffsackerl, da das Brot oder Gebäck dadurch zu schwitzen beginnt und schnell Schimmel entstehen kann.

Feinbäckerei Eichler e.U.
Inhaber. A. Hammerl-Eichler
AUF DER WIES
Leonfeldner Straße 209 ● 4040 Linz-Urfahr

Email: office@baeckerei-eichler.at ● Web: www.baeckerei-eichler.at
zur Facebook-Seite von Bäckerei Eichler
zur Instagram-Seite von Bäckerei Eichler
Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung
Letzte Änderung: 02.03.2021

(L:21/K:47) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17